Startseite

Herzlich Willkommen
beim Diakonieverein Schnelldorf e.V.

Diakonie_Logo_gross


Pflege ist Vertrauenssache.

Wer zum ersten Mal einen professionellen Pflegedienst in Anspruch nimmt,
muss sich an den Umgang mit fremden Menschen in seiner Privatsphäre
erst gewöhnen. Dafür haben wir alle ein großes Verständnis.
Für uns ist das gegenseitige Vertrauen, Menschlichkeit und Offenheit sehr wichtig.
Das Verantwortungsbewusstsein unserer Mitarbeiterinnen wird unter anderem
auch durch ständige Fort- und Weiterbildungen unter Beweis gestellt.

– Qualitätssicherung – ist auch bei uns in der Diakonie oberstes Gebot, dies
zeigen die Ergebnisse unserer Prüfungen durch den MDK ( Medizinischer Dienst der
Krankenkassen).

Wir wollen Sie auf unseren Seiten umfassend informieren,
uns Ihnen vorstellen und Ihnen zeigen,
wie wir Sie und Ihre Angehörigen mit Herz, Sinn und Kompetenz
begleiten und betreuen können.

 

Sie erreichen uns persönlich unter der Mobilfunknummer
0177 / 464 35 92
 

 

Weiterlesen

Wie wäre es mit Malerei ?

Wie wäre es mit Malen ?

100_0009

Oft wissen ältere Menschen nichts mit ihrer Freizeit anzufangen. Sie finden sich nutzlos und wissen nichts mit sich anzufangen.Mit kleinen Arbeiten in Haus und Flur verbringt man den Tag, aber ohne wirklich richtig ausgefüllt zu sein.

Wie kann man seine Freizeit besser ausfüllen?

Ich mache es mit Malerei, es ist schön irgend ein Motiv sich auszudenken und malerisch umzusetzen.Viele werden sagen, ich kann nicht malen.Aber einfach probieren ,verschiedene Farben auf Papier zu bringen. Das Ergebnis ist nicht zu sehr ausschlaggebend, aber einfach beim Malen abschalten, sich konzentrieren, in eine andere Welt eintauchen , sich entspannen und viel Freude haben.
Mit der Zeit und Übung kann das Resultat des Malens erfolgreich sein.

Ich wünsche Ihnen viel Spass

H.-P.Scheurer

Weiterlesen

Frühlingserwachen

100_0044_r1
gem.v.H.-P.Scheurer

Frühlingserwachen

Frühling steht für das Werden neuen Lebens.
Vögel zwitschern und beginnen mit dem Bau ihrer Nester.
Die Menschen leben auf, sie sind froh, dass der Winter endlich vorbei ist.Obwohl immer noch Wintereinbrüche kommen können.Die Tage werden länger und milder.
Die Wiesen werden grün, an den Bäumen zeigen sich Knospen und die ersten Blätter.
In den Gärten erblühen der Krokus, Tulpen, Primeln und Narzissen und verteilen ihren wunderbaren Duft.
Die Menschen arbeiten schon in ihren Gärten und bereiten sie auf die erste Aussaat und Pflanzung vor.
Die Bauern bestellen ihre Felder: „ Im Märzen der Bauer sein Rösslein anspannt !“ heisst es in einem Volkslied.
All diese Frühlingsvorboten tun den Menschen gut, Farben kommen wieder ins Leben, bringen neue Energie zurück.
Die Cafés eröffnen wieder und man trifft sich zu einem fröhlichen Gespräch.
Die ganze Natur atmet auf.
Und alles ist wie ein Wunder, das sich jedes Jahr wiederholt.

 Narzissen
g...

Weiterlesen

Kassierwechsel beim Diakonieverein Schnelldorf e.V.

Kassierwechsel beim Diakonieverein Schnelldorf e.V.

Im Rahmen des Diakonie-Mitarbeiterdankabends wurde unser langjähriger Kassier
Herr Hans-Peter Scheurer verabschiedet.

Hans-Peter

Wir bedanken uns bei Herrn Scheurer für acht Jahre Zusammenarbeit in unserer Vorstandschaft und die damit verbundene Tätigkeit als Vereinskassier unseres Diakonievereines.
Seine weiteren Aktivitäten und Anregungen:

* Vereinfachung der Kassierarbeit:
Kenntnis über jeweils aktuellen Kassenbestand
– Zum Jahresende: Papierlose Zusendung der Kasseneintragungen
an die Verwaltungsstelle Rothenburg
– Erstellung eines Leitfaden für die Kassierarbeit

* Einführung und Erstellung der eigenen Webseide-Internet ( mit Hilfe von Frau Schreiber)
www.diakonie-schnelldorf.de
laufende Aktualisierung
– Öffentlichkeitsarbeit

* Organisation und Durchführung zweier Diakonie-Jubiläumsveranstaltungen
zusammen mit Frau Gerda Mebs (Verwaltung)

Herr Scheurer hat sein Amt als Kassier mit absoluter Zuverlässigkeit und Genauigkeit ...

Weiterlesen

Inbetriebnahme eines neuen Dienstfahrzeuges

OBERAMPFRACH (hm) – Noch vor dem Ablauf des Kalenderjahres durfte man sich beim Diakonieverein Schnelldorf-Oberampfrach über die Inbetriebnahme eines neuen Diakoniefahrzeuges freuen. Dessen Anschaffung war von der Glücksspirale mit einer finanziellen Zuwendung in Höhe von 5000 Euro gefördert worden. Die restlichen Kosten wurden aus Eigenmitteln finanziert.

oa-diakoniefahrzeug

Der örtliche Diakonieverein habe dieses Neufahrzeug dringend benötigt, damit die Diakoniestation ihre vielfältigen Aufgaben wie eine häusliche Pflege, die Betreuungsarbeit für Demenzpatienten oder verschiedene Haushaltshilfen auch in Zukunft mobil ausführen könne, so der Vereinsvorsitzende Pfarrer Wigbert Lehner (Bild; rechts). Schon seit November sei das neu angeschaffte Fahrzeug im Dienst und habe sich bestens bei der täglichen Arbeit bewährt, wie die Pflegedienstleiterin Barbara Zwirner (Bildmitte) berichten konnte.

Auch Bürgermeisterin Christine Freier (links im Bild), die den Posten der zweiten Vorsitzenden im Dia...

Weiterlesen

Sommerfest der Diadem Betreuungsgruppe

Sommerfest der Diadem-Betreuungsgruppe

Am Donnerstag, den 28. Juli fand das alljährliche Sommerfest der Diadem-Betreuungsgruppe statt.
Fünf Betreuerinnen konnten neun Gäste willkommen heißen.

Sommerfest201601Sommerfest201603
Man traf sich in einem idyllischen Plätzchen vor der Frankenlandhalle, dem Zuhause der Diademgruppe – der WunderBar.

Sommerfest201604


Sr.Barbara Zwirner, Pflegedienstleiterin der Diakonie, begrüßte alle Anwesenden herzlich.Mit dem Lied „ Lobe den Herren „ und einer kleinen Andacht wurden die Anwesenden auch geistig eingestimmt.
In ihrer Ansprache verglich sie den Lebensweg jedes Einzelnen mit der beginnenden Urlaubszeit.Da wäre auch viel zu beachten,ein Ziel einzuplanen und oft sei der Weg im voraus nicht so klar.Um nicht in die Irre zu gehen sei es wichtig, den Lebensweg zusammen mit Gott zu gehen.

Mit einem Gebet von Paul Gerhardt schloss die Andacht und der gemütliche Teil begann mit dem Lied: „ Das Wandern ist des Müllers Lust „, musikalisch begleitet von Werner Staab.

Sommerfest201602
Freudig begehrt d...

Weiterlesen