Startseite

Herzlich Willkommen
beim Diakonieverein Schnelldorf e.V.

Diakonie_Logo_gross


Pflege ist Vertrauenssache.

Wer zum ersten Mal einen professionellen Pflegedienst in Anspruch nimmt,
muss sich an den Umgang mit fremden Menschen in seiner Privatsphäre
erst gewöhnen. Dafür haben wir alle ein großes Verständnis.
Für uns ist das gegenseitige Vertrauen, Menschlichkeit und Offenheit sehr wichtig.
Das Verantwortungsbewusstsein unserer Mitarbeiterinnen wird unter anderem
auch durch ständige Fort- und Weiterbildungen unter Beweis gestellt.

– Qualitätssicherung – ist auch bei uns in der Diakonie oberstes Gebot, dies
zeigen die Ergebnisse unserer Prüfungen durch den MDK ( Medizinischer Dienst der
Krankenkassen).

Wir wollen Sie auf unseren Seiten umfassend informieren,
uns Ihnen vorstellen und Ihnen zeigen,
wie wir Sie und Ihre Angehörigen mit Herz, Sinn und Kompetenz
begleiten und betreuen können.

 

Sie erreichen uns persönlich unter der Mobilfunknummer
0177 / 464 35 92
 

 

Weiterlesen

Sommerfest der Diadem Betreuungsgruppe

Sommerfest der Diadem-Betreuungsgruppe

Am Donnerstag, den 28. Juli fand das alljährliche Sommerfest der Diadem-Betreuungsgruppe statt.
Fünf Betreuerinnen konnten neun Gäste willkommen heißen.

Sommerfest201601Sommerfest201603
Man traf sich in einem idyllischen Plätzchen vor der Frankenlandhalle, dem Zuhause der Diademgruppe – der WunderBar.

Sommerfest201604


Sr.Barbara Zwirner, Pflegedienstleiterin der Diakonie, begrüßte alle Anwesenden herzlich.Mit dem Lied „ Lobe den Herren „ und einer kleinen Andacht wurden die Anwesenden auch geistig eingestimmt.
In ihrer Ansprache verglich sie den Lebensweg jedes Einzelnen mit der beginnenden Urlaubszeit.Da wäre auch viel zu beachten,ein Ziel einzuplanen und oft sei der Weg im voraus nicht so klar.Um nicht in die Irre zu gehen sei es wichtig, den Lebensweg zusammen mit Gott zu gehen.

Mit einem Gebet von Paul Gerhardt schloss die Andacht und der gemütliche Teil begann mit dem Lied: „ Das Wandern ist des Müllers Lust „, musikalisch begleitet von Werner Staab.

Sommerfest201602
Freudig begehrt d...

Weiterlesen

Verabschiedung von Schwester Inge Hornberger

Verabschiedung von Schwester Inge Hornberger

Sr.Hornberger08

Am Sonntag, den 24.Juli 2016 fand der Gottesdienst im Gemeindehaus in Schnelldorf statt. Im Rahmen dieses Gottesdienstes wurde die Verabschiedung von Sr. Inge Hornberger aus dem Pflegedienst des Diakonievereines Schnelldorf in den wohlverdienten Ruhestand gelegt.

Der Gottesdienst im voll besetzten Gemeindesaal wurde durch festliche Orgelmusik eingeleitet.

Den Gottesdienst hielt der 1. Vorsitzende des Diakonievereins-Schnelldorf Pfarrer Wigbert Lehner.

Er begrüßte den Ehrengast Diakonissenschwester Margarete Mühlbauer,stellvertretende
Oberin des Diakonischen Werkes Schwäbisch Hall. Desweiteren Sr. Inge Hornberger sowie die Pflegedienstleiterin Sr, Barbara Zwirner.

Sr.Hornberger01

Wie Herr Pfarrer Wigbert Lehner ausführte, berührten ihn zweierlei Gefühle, zum einen die feierliche Verabschiedung von Sr. Inge Hornberger sowie die fürchterlichen Attacken auf Menschen mit vielen Toten und Schwerverletzten in der zurückliegenden Woche.

Jedoch möchte er ...

Weiterlesen

Ausflug der Betreuungsgruppe DIADEM nach Mosbach

Ausflug der Betreuungsgruppe DIADEM nach Mosbach

Der diesjährige Ausflug führte unsere Betreuungsgäste in die Nachbarkirchengemeinde nach Mosbach.

Dort besichtigten wir zusammen mit Pfr. Michael Wild die schöne und frisch renovierte Michaelskirche mit ihrem markanten Kirchturm (Wehrturm).

LuiseAltersberg02

DSCF0890

Beeindruckend waren die Erläuterungen zu den Mosbacher Kirchenglocken. Denn, so wie auch an vielen anderen Orten, wurden auch die Kirchenglocken von Mosbach im 2. Weltkrieg abgeholt und sollten eingeschmolzen werden.Nach Kriegsende ergaben Nachforschungen, dass alle Mosbacher Glocken auf einem „Glockenfriedhof“ in der Nähe von Hamburg gelagert seien.Die vier Glocken wurden wieder nach Mosbach heimgeholt und sind bis heute noch in Betrieb.
Pfarrer Wild stellte die Glocken einzeln mit ihrem Geläut den Besuchern vor und beim Klang aller vier Glocken wurde gemeinsam das Vaterunser gebetet.

DSCF0886DSCF0888

Nach dieser interessanten Kirchenführung ging es weiter in das benachbarte Gemeindehaus, wo bereits Ka...

Weiterlesen

Sommer – Erntezeit

Sommer – Erntezeit

 

Kirschernte (3)

Die Erntezeit ist da !

Nach den Mühen des Saeens,Pflanzens,Gießens, Bäumeschneidens usw. kann man jetzt die Früchte ernten. Die Bauern fahren ihre Feldfrucht ein.Alles nimmt man so hin als Selbstverständlichkeit.Viele Kinder in der Stadt wissen nicht woher die Früchte kommen noch wie sie wachsen. Obst gibt es nur im Supermarkt.
Vor vielen Jahren hatten wir Besuch aus den USA, wir waren in unserem Garten und er aß zum ersten Mal, wie er uns gestand, Obst direkt vom Baum. Er genoß das so.
So war es bei mir, als ich 1947 zum ersten Male eine Orange aß, die amerikanische Soldaten mir zu geworfen hatten. Ich aß sie samt der Schale und war gar nicht so begeistert.
Im Herbst feiern wir Erntedankfest, das ist auch das Mindeste, wie wir Gott danken können.

Tischkaertchen75

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Sommerzeit und einen schönen und erholsamen Urlaub.

Ihr Diakonieverein Schnelldorf e.V

Weiterlesen

Erfolgreiches MDK – Ergebnis

Erfolgreiches MDK – Ergebnis

Auch bei der diesjährigen Prüfung durch den MDK (Medizinischer Dienst der Krankenkassen) hat unser Diakonieverein Schnelldorf mit der Gesamtnote von 1,1 sehr erfolgreich abgeschnitten.
Wir gratulieren und danken unseren Schwestern, voran Pflegedienstleiterin Barbara Zwirner sowie Frau Gerda Mebs von der Verwaltung für ihre schon seit Jahren hervorragende Arbeit.

Der Vorstand

IMG_0047

Weiterlesen